Überspringen zu Hauptinhalt

Start Revision: r39745 – End Revision: r40034

DESIGN ENGINE

INSTANZEN VON STANDARDFELDERN KÖNNEN EINZELN BENANNT WERDEN (13379)

Beim Customizing von Versicherungsprodukten werden oft Hilfsfelder wie “label” definiert. Wenn mehrere Instanzen solcher Hilfsfelder bestehen, ist es für den Customizer nicht mehr übersichtlich, welches dieser Standardfelder welche Bedeutung hat. Neu können diese Instanzen der Standardfelder mit einem Alias-Namen versehen werden. So ist für den Customzier auf einen Blick ersichtlich, wozu das Standardfeld verwendet wird. 

LEGACY LICENCE-KEYS FUR BATCH ENTFERNT (13400)

Folgende Licence-Keys werden nicht mehr verwendet und wurden entfernt:

  • 207 – DBCleanup
  • 208 – DBReorgTrigger
  • 209 – DossierTask
  • 210 – TriggerTask
  • 211 – WorkflowTask

UNDERWRITING PLATTFORM

BUTTON STATT CHECKBOX (13061)

Auf den dynamisch erzeugten Masken konnten als aktive Elemente bisher nur Checkboxes konfiguriert werden. Für Aktionen wie “Neuen Standort hinzufügen” oder “Mitversicherer Löschen” musste eine Checkbox verwendet werden.

Neu können einzelne Buttons und auch Buttonleisten definiert werden und individuell mit Aktionen wie “Hinzufügen” oder “Löschen” belegt werden.

TEXTEDITOR: ORIGINALTEXT WIEDERHERSTELLEN (13322)

Im Freitexteditor der Underwriting Plattform ist es neu möglich, den Originaltext wiederherzustellen. Wurde beispielsweise der Text durch den Underwriter versehentlich geändert, kann der Originaltext aus der Vorlage mittels Klick auf das entsprechende Item wiederhergestellt werden.

TECHNISCHE ANPASSUNG DER UNIVERSAL LOGIN SEITE (13771)

Es wurde ein neuer Systemschalter 266 eingeführt. Mit diesem Schalter kann definiert werden, ob die Universal Login Seite verwendet werden soll, auch wenn die interne Benutzeridentifikation deaktiviert ist.

Mit diesem Systemschalter kann die Universal Login Seite als Fallback für ein fehlgeschlagenes SSO-Login verwendet werden.

UNDERWRITING PLATTFORM: UEBERNAHME VON TABELLEN AUS WORD PER COPY&PASTE (13813)

In der Underwriting Plattform können Tabellen neu mittels Copy & Paste von Word nach Universal kopiert werden.

POLICY MANAGER

BERECHTIGUNG IM POLICY MANGER GUI (11802)

Neu gibt es eine durchgängige Autorisierung zwischen der Underwriting Plattform und dem Policy Manager. D.h. die definierten Benutzerrechte werden an die Policy Manager Oberfläche weitergegeben.

ERWEITERUNG POLICY MANAGER: VERTEILPLAN (13675)

Neu können abzurechnende Beträge pro Produkt auf mehrere Partner (z.B. Versicherungsnehmer) verteilt werden. Dies betrifft sowohl Prämien, als auch Steuern, Rabatte und Zuschläge.

Die Verteilung wird über die neue Policy Manager Tabelle T_PM_Verteilplan gesteuert, in welcher die betroffenen Produkte, Partner und der Verteilschlüssel definiert werden.

BUCHUNG FÜR POLICEN MIT BEGINN IN DER ZUKUNFT ZURÜCKHALTEN (13751)

Für Policen, die erst in der Zukunft beginnen, wurde bisher sofort ein Buchungssatz an das nachfolgende Inkasso-System (z.B. SAP FS-CD) geschickt.

Neu kann definiert werden, wieviele Tage vor Vertragsbeginn der Buchungssatz an das nachfolgende System geschickt werden soll. So kann beispielsweise definiert werden, dass der Buchungssatz 30 Tage vor Vertragsbeginn an das Buchungssystem weitergeleitet wird.

POLICYMANAGER: RATENZAHLUNG NICHT MEHR ALS SAMMELRECHNUNG BEHANDELN (13806)

Der Policy Manager hat Ratenzahlungen als Sammelrechnung behandelt. Dies führte dazu, dass die Fälligkeiten falsch berechnet wurden. Dieses Problem wurde behoben und die Fälligkeiten werden richtig berechnet.

DIVERSE ANPASSUNGEN

REST APIS IN UNIVERSAL (11667)

Consor Universal kann neu REST APIs zur Verfügung stellen. So genannte JAX-RS Java Klassen (kurz für “Java API for RESTful Web Services”) können kundenspezifisch konfiguriert werden.

Dazu werden die Klassen in der Systemtabelle 105 hinterlegt. Universal stellt die API dann unter der Adresse “/rest/” zur Verfügung.

Der Namespace “/rest/universal” ist für die JAX-RS Klassen von Consor Universal reserviert.

INSTALLATIONSINVENTAR AUTOMATISIEREN (11879)

Universal bietet neu eine REST API an, über welche Informationen zur installierten Instanz abgefragt werden können. Es handelt sich dabei um Informationen wie: Welche Version der Software ist installiert, auf welcher Datenbank läuft Universal, wann wurde die Installation vorgenommen etc. Mit dieser Information kann ein Inventar der installierten Universal Instanzen erstellt werden. Dies dient dem IT-Betrieb für die Überwachung der Universal Instanzen.

SESSION MANAGER AKTUALISIERT NICHT NACH “EXKLUSIV STELLEN” (13777)

Im Session Manager kann Universal durch einen Administrator auf “exklusiv” gesetzt werden. Wird Universal auf “exklusiv” gesetzt, wurde die Anzeige des Status und der bestehenden Sessions nicht immer aktualisiert. Dieser Fehler wurde in diesem Sprint behoben.

SECURITY: SESSION-ID WIRD NICHT MEHR IM SESSION MANAGER GEZEIGT (13779)

Im Session Manager wurden bisher die Session-IDs der bestehenden Benutzer-Sessions angezeigt. Mit dieser Information könnte ein Angreifer ein Hijacking der Session machen.

Aufgrund eines Security Reviews wurde diese Information aus dem Session Manager entfernt.

Digitale User Conference

Am 30.11.2020 fand unsere erste rein digitale User Conference statt. Im ersten Teil zeigte Martin Nokes die neuesten Features und Entwicklungen, mit denen wir die Arbeit der Customizer, die täglich mit Consor Universal arbeiten, erleichtern. Wir sind stets dankbar, in…

Mehr Lesen

Virtuelle Universal Projekte

Initialisierung und Durchführung eines Universal-Implementierungsprojektes aus der Ferne Nach gründlicher Evaluation von Consor Universal hat unser neuster Kunde, ein renommierter Versicherer aus Norddeutschland, im Februar 2020 einen Grundsatzentscheid zur Einführung von Consor Universal gefällt. Teil dieses Entscheids war, dass unser…

Mehr Lesen

Neue KollegInnen bei Consor

2020 war und ist / bleibt für viele Branchen und Firmen ein äusserst herausforderndes Jahr. Consor schätzt es entsprechend sehr, dass wir in den letzten Monaten in der Lage waren, das Team auszubauen. Orlando Müller ist seit Juni neu in…

Mehr Lesen

Synchrone Bearbeitung globales Repository

Es war nicht immer einfach, mit mehreren Customizern gleichzeitig an Vorlagen in derselben Consor Universal Instanz zu arbeiten. Auch wenn die Vorlagen unterschiedlich waren, kam man sich doch immer wieder beim Bearbeiten des globalen Repository in die Quere. Ohne Absprache…

Mehr Lesen

Digitalisierung in der Unternehmensversicherung

Krankenkasse, Autoversicherung, Hausratsversicherung – diese Versicherungen sind uns allen aus eigener Erfahrung bekannt. Weniger geläufig sind den meisten Konsumenten spezielle Versicherungen für grosse Unternehmen, die öffentliche Hand oder grosse Veranstaltungen.
Mehr Lesen

Neue Funktion “setfastentryformat”

Mit der neuen Funktion «setfastentryformat» kann im Formeleditor für einen bestimmten Baustein ein anderes Schnellerfassungsformat gesetzt werden.  Bisher war einem Baustein fix ein Schnellerfassungsformat zugewiesen und dieses konnte während der Laufzeit nicht mehr verändert werden. Neu kann ein solches Format…

Mehr Lesen

Mit Consor Universal Gipfel stürmen

Mit unserer neuen Marketingkampagne möchten wir Ihren Ehrgeiz wecken. Wie schnell schaffen Sie es, ein neues Produkt an den Markt zu bringen? Wie können Sie den Underwriting-Prozess effektiver und effizienter gestalten? Neue Versicherungsprodukte können mit Consor Universal ohne Programmierung modelliert…

Mehr Lesen

Konferenz Industrieversicherung 2020

Im März war Consor als Hauptsponsor bei der IndustrieVersicherung 2020 in Düsseldorf vertreten. Die Konferenz ist der Hauptevent des Jahres für alle, die im Industrie- und Individualversicherungsbereich tätig sind und sich mit der Community hierzu austauschen möchten. Das Themenspektrum war…

Mehr Lesen
An den Anfang scrollen